Freunde der Pilgerkapelle

Direkt zum Seiteninhalt
Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der
"Freunde der Pilgerkapelle - Heiligenhäuschen Büdesheim e. V."
01.08.2023

Vandalismus in der Pilgerkapelle aufgeklärt - Beschuldigte gaben ihre Taten zu

Büdesheim (red/us) - Am gestrigen Montag-abend trafen sich der Ortsbürgermeister, der 1. Beigeordnete von Büdesheim sowie Vertreter vom Vorstand der "Freunde der Pilgerkapelle - Heiligenhäuschen Büdesheim e. V." mit den beschuldigten Jugendlichen und deren Erziehungsberechtigten im alten Kühl-haus zu einem Gespräch zwecks Aufklärung des Vandalismus und Brandstiftung in der Pilgerkapelle am 13. Juli 2023.
Den beiden Jugendlichen wurde unmissverständlich klar gemacht was das für sie bedeuten könnte, wenn sie ihre Tat nicht zugeben und der Ortsbürgermeister den Strafantrag unterschreiben und an die Polizeiinspektion Prüm senden würde. Da die beiden vierzehn Jahre alt sind, sind sie somit auch strafmündig. Die beiden Jugendlichen gaben letztendlich ihr Vergehen zu. Nach  einigen kurzen Diskussionen gaben die beiden letztendlich ihre Tat zu  und entschuldigten sich. Aus diesem Grund sieht die Ortsgemeinde  Büdesheim von einer Anzeige in diesem Fall ab um den Beschuldigten nicht  den weiteren Lebensweg zu verbauen.
Aber  ganz ohne Strafe kommen die Jugendlichen auch nicht davon. Die  Ortsgemeinde Büdesheim schlug eine außergerichtliche Ableistung von 20  Sozialstunden in der Ortsgemeinde vor. Die Jugendlichen und deren Eltern  stimmten diesem Vorschlag des Ortsbürgermeisters zu. In welchem Umfang  und wann diese Sozialstunden abgeleistet werden müssen, wird der  Ortsbürgermeister mit den Eltern und den Jugendlichen abstimmen.  Zusätzlich müssen sie für die Kosten des Neuanstrich der beschädigten  Seitenwand aufkommen. Hoffentlich wird das den beiden eine Lehre sein,  angenehm war die Situation für die beiden bestimmt nicht.

Foto: Udo Schikora

14.07.2023

Es ist nicht zu fassen - wieder Vandalismus mit Brandstiftung in der Pilgerkapelle

Büdesheim (red/us) - Am gestrigen Donnerstag in den Abendstunden wurde das Gästebuch in der Pilgerkapelle in Brand gesteckt. Vermutlich zwei Jugendliche aus dem Ort wurden dabei von einem Zeugen überrascht. Schlimmeres konnte durch den Vorstand der Freunde der Pilgerkapelle - Heiligenhäuschen Büdesheim e. V. durch rechtzeitiges Eintreffen bei der Pilgerkapelle verhindert werden, nachdem der Zeuge einen der mutmaßlichen Brandstifter verfolgt und gestellt hat sowie den Vorstand über den Vorfall in Kenntnis gesetzt hat. Der Vorstand der Freunde der Pilgerkapelle konnte das schwelende Gästebuch ins Freie schaffen und löschen.
Umgehend wurde die Polizei durch den 1. Vorsitzenden des Vereins verständigt, die auch sofort am Tatort erschien und die Ermittlungen aufnahmen. Von Seiten der Ortsgemeinde wird wohl eine Strafanzeige wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung gestellt. Vor Wochen wurden schon einmal Postkarten angezündet und zerrissen. Nur damals wurde das nicht an die große Glocke gehängt, um den Tätern nicht noch eine große Bühne zu bieten.
Das sind keine Streiche mehr und das muss ein Ende haben, die Kapelle hätte abbrennen können. So kann es nicht weitergehen und die mutmaßlichen Täter müssen begreifen, dass sie eine rote Linie überschritten haben. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen und wenn die Tatverdächtigen feststehen sollten, wird der Verein den Tätern die Kosten der Wiederherstellung des Gästebuches und die Renovierung der Kapelle in Rechnung stellen.
Anmerkung an die Täter: Wisst ihr eigentlich wie sehr ihr die Gefühle der Menschen mit Füßen getreten habt? All die persönlichen Gedanken, Gefühle und Empfindungen die diese Menschen in schriftlicher Form niedergeschrieben haben, all dies ist für immer zerstört. Das habt ihr mit eurem angeblichen Schabernack erreicht. SCHÄMT EUCH!

Foto: Udo Schikora

05.06.2023

Neuer Besucherrekord - Marienandacht an der Pilgerkapelle

Bei herrlichstem Sommerwetter strömten am gestrigen Sonntag 92 Gläubige, Besucher:Innen und Gäste zu der dies-jährigen Marienandacht an der Pilger-kapelle - so viele Menschen waren noch nie bei dieser traditionellen Ver-anstaltung anwesend.

Das ist ein Besucherrekord für den Pfarr-gemeinderat Büdesheim, verantwortlich für die Organisation und Durchführung und die "Freunde der Pilgerkapelle - Heiligenhäuschen Büdesheim e. V.", die wieder für die Sitz-gelegenheiten, Zelte, Erfrischungs-getränke und den anschließenden Kaffee und Kuchen verantwortlich zeichneten. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung wie jedes Jahr von den Büdesheimer Alphornbläsern. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren und Helfer, an die Büdesheimer Alphornbläser, an die Büdesheimer:Innen für die Kuchenspenden, an die Frauengemeinschaft Büdesheim für die Bereitstellung der Kaffeetassen sowie an die anwesenden Gästen für ein gut gefülltes Sparschwein.
Bildergalerie - Film

Foto: Udo Schikora

22.02.2023

Neue Wegweiser zeigen den Weg zur Pilger-kapelle

Leider haben die von Albert Klasen liebevoll aus Eichenholz gestalteten Wegweiser zur Pilger-kapelle ausgedient. Diese sind im Laufe der Zeit verwittert und müssten jetzt wieder abmontiert, geschliffen, lackiert und wieder neu montiert werden. Eine Arbeit, die für die Mitglieder des Vorstands des Verein sehr mühevoll, anstrengend und auch zeitaufwendig ist.

Aus diesem Grund kamen Helmut Niesen und Gottfried Mies auf die Idee für die neuen Wegweiser und haben mir diesen Vorschlag unterbreitet. Auch auf Anregung von unseren auswärtigen Gästen, hat der Vorstand dann in einer Vorstandssitzung beschlossen, eine neue, moderne und auch zeitgemäße Ausschilderung zur Pilgerkapelle zu installieren.

Der 1. Vorsitzender Udo Schikora legte in dieser Sitzung ein entsprechendes Angebot der Firma Blue Werbetechnik GmbH in Gerolstein vor und nach Zustimmung der Vorstands-mitglieder wurden diese Wegweiser im Anschluss bestellt. Die neuen Schilder bestehen aus einer Alu-Dibond-Beschichtung, sind UV-beständig und werden über viele Jahre ihren Dienst verrichten und den Weg zur Kapelle zeigen. Insgesamt 14 Schilder werden an markanten Punkten aufgestellt. Diese sind einseitig bzw. zweiseitig bedruckt, je nach Auf-stellungsort. Eine zusätzliche, ungefähre Entfernungsangabe ist ebenfalls auf dem Schild aufgedruckt.

Aus welcher Richtung nun die Gäste, Wanderer, Spaziergänger und auch Autofahrer in unseren Ort kommen, sie können sich jetzt sehr schnell orientieren, um den schnellsten Weg zur Pilgerkapelle zu finden.

Weitere Fotos hier

Udo Schikora
1. Vorsitzender


Zurück zum Seiteninhalt